TurmKirche1

Basar 2015

  • Ergebnis 2015   Gesamtbetrag: 3.200,00 €  
    • 1.000 € Pater Hermann Schulz
    • 1.000 € Kirchengemeinde
    • 150 € Seniorengruppe
    • 150 € Jugend für das Zeltlager
    • 150 € Brückenschlag
    • 150 € ev. Krankenhausverein
    • 150 € Haus Soteria
    • 150 € Bürgerhilfe
    • 150 € ökumenischer Pflegedienst
    • 150 € Caritas
    • Sachspenden (gestrickte Socken, Schals und Mützen) an den ökumenischen Asylkreis


2014: 40 Jahre Weihnachtsbasar unserer Basargruppen:

Am 22. und 23. November 2014 fand zum 40. Mal der Basar statt und wieder mal mit einem hervorragenden Ergebnis:

  • Ergebnis 2014 3.800 €    (Vorjahr 3.000€)
    • 1.150 € Pater Hermann Schulz
    • 1.150 € Kirchengemeinde
    • 100 € unsere Senioren
    • 200 € Jugend für das Zeltlager
    • 200 € Brückenschlag
    • 200 € ev. Krankenhausverein
    • 200 € Haus Soteria
    • 200 € Bürgerhilfe
    • 200 € Ökumenischer Pflegedienst
    • 200 € Caritas

DANKE!


Plakat
Anfang der 1970er Jahre gründete eine Gruppe von circa zwölf Frauen die Basargruppe, ursprünglich, um Pater Hermann Schulz für seine Missionsarbeit in Ruanda zu unterstützen.

Sie bastelten und handarbeiteten zu Hause in jeder freien Minute und an jedem zweiten Dienstagabend gemeinsam im Pfarrheim.
Um am Basarwochenende einen größtmöglichen Gewinn zu erzielen, bezahlten diese Frauen zunächst den durch sie gespendeten Kaffee und Kuchen noch einmal.

LeberwurstSeit Anfang der 80er Jahre - nachdem die neue Küche fertig gestellt war - gibt es das “große Frühstück” am Sonntagmorgen. Ein “Highlight” hierbei war die hausgemachte Leberwurst. Anfangs hatte man eingefrorene Leberwurst dafür von zu Hause mitgebracht. Nachdem die Nachfrage aber sehr groß wurde und dieses nicht mehr ausreichte, wurde durch eine kleine Gruppe extra für den Basar Leberwurst hergestellt. Wegen der Leberwurst kamen ihre Liebhaber von nah und fern. Diese Herstellung musste leider im Jahre 2008 eingestellt werden.

Im ersten Jahr gab es einen Reinerlös von 400 DM. Durch die große Anteilnahme und Unterstützung des Basars in unserer Gemeinde steigerte sich der jährliche Gewinn. Die Basargruppe erzielte bislang einen Reinerlös in sechsstelliger Höhe. Mit diesem Geld wurde und wird in erster Linie Pater Hermann Schulz unterstützt. Aber auch in unserer Kirchengemeinde findet das Geld vielseitige Verwendung wie z. B. in der Kirche (Madonna, Krippe, Teppich im Altarraum…), auf dem Kirchplatz (Pflasterung des Kirchplatzes, Aufsitzrasenmäher…), im Pfarrheim (Kaffeemaschinen…), für die Unterstützung der Jugend (Anschaffungen fürs Zeltlager….) und für die Caritas.

Im Jahre 1996 fanden sich sechs jüngeren Frauen, welche die ursprüngliche Basargruppe unterstützen.
Wir - die Jüngeren - sind sehr stolz darauf, dass sich selbst aus der Gründergruppe noch einige Frauen aktiv an dem Basarwochenende beteiligen!
Dennoch würden wir uns sehr freuen, von interessierten und engagierten Frauen unterstützt zu werden. Wir sind eine kleine Gruppe und bei uns kommt der Spaß nicht zu kurz.
Wer sich anschließen möchte: Hier einige Termine, die auf einen dann “zukommen”: Wir treffen uns einmal nach den Sommerferien zu einem gemütlichen Beisammensein. Jeder von uns ist dann zu Hause kreativ.
In der Woche vor dem Basar werden dann zusammen die Adventskränze gemacht, wobei wir immer sehr viel Spaß haben. Dann kommt da

Likoere

Socken

Sterne

SterneKraenze

Taschen

s Basarwochenende, das wir immer mit sehr viel Elan und Freude zusammen bestreiten.