TurmKirche1

Aktueller Pfarrbrief:

Messdienstplan

Messdienstplan

letzter Pfarrbrief:

Letzter Pfarrbrief

 

Kfd-Info

Liebe Frauen, der diesjährige ökumenische Weltgebetstag der Frauen findet am 5.März um 19 Uhr in unserer Kirche statt. Alles unter den bekannten Corona Bedingungen, d.h. mit Anmeldung. Diese ist telefonisch möglich unter der Nummer 05943/4370 oder man trägt sich in die Teilnehmerliste ein. Diese liegt am Schriftenstand in der Kirche aus.


Aschekreuz

Die Weihnachtsbäume und die Krippe sind gerade aus der Kirche verschwunden, da steht auch schon die Fastenzeit vor der Tür.Sie beginnt am 17.02.2021 mit dem Aschermittwoch.

In den jeweiligen Gottesdiensten wird das Aschekreuz in diesem Jahr NICHT wie gewohnt ausgeteilt. Sie haben die Möglichkeit eine kleine Tüte (hinten in der Kirche bei den Mitteilungsblättern) mit gesegneter Asche und einem Gebet mit nach Hause zu nehmen.

Nehmen Sie sich dann etwas Zeit, ob allein oder als Familie, lesen Sie das Gebet und zeichnen sich mit der Asche ein Kreuz auf die Stirn. So können wir trotz Abstand die Fastenzeit gemeinsam beginnen


Die Kirchenfundgrube - ein Ort für unsere Kinder

Herzliche Einladung an alle Kinder und ihre Eltern die neue Kirchenfundgrube hinten rechts im Kirchenraum kennen zu lernen.
Hier gibt es jedes Wochenende zu den Bibeltexten des Sonntags etwas Neues zu entdecken: Gebetsanregungen, kleine Aktionen und Mitmach-Dinge; Ausmalbilder und Bastelideen, die ihr mit nach Hause nehmen könnt. Wer möchte, kann beim nächsten Besuch sein fertig ausgemaltes Bild wieder mitbringen und an einer Stellwand heften, so dass im Laufe der Zeit eine große, bunte Collage entsteht.
Viel Spaß und Freude beim Entdecken und Mitmachen wünschen euch Gemeindereferentin Stephanie Hilberink und das Team vom Familien-Messkreis.


Präsenzgottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft Niedergrafschaft

Nach Aussetzen der öffentlich zugänglichen Gottesdienste in den letzten Wochen, haben sich das Pastoralteam und die Pfarrgemeinderäte Neuenhaus und Emlichheim (digital) getroffen und über das weitere Vorgehen beraten. Nach kontroversen Diskussionen und unter Abwägung verschiedenster Argumente, wurde sich darauf verständigt, die öffentlich zugänglichen Gottesdienste aus geistlicher Verantwortung und unter Einhaltung der strengen Hygieneregeln wieder zum Wochenende 23./24. Januar 2021 aufzunehmen.

Im Folgenden einige Erläuterungen zu dieser Entscheidung:
Das im Grundgesetz verankerte Grundrecht der Glaubensfreiheit beinhaltet auch das Recht auf Ausübung des Glaubens. Dies war in den letzten Wochen für viele Gemeindemitglieder nur eingeschränkt möglich und dadurch sehr schmerzhaft. Die Verantwortung eines jeden Einzelnen bleibt weiterhin von hoher Bedeutung. So verweisen wir gerne auf die weiterhin bestehenden Alternativangebote: z.B. Fernsehgottesdienste, Internetgottesdienste und Videoandachten. (Hier noch einmal der Hinweis auf unseren YouTube-Kanal. Einfach dem Link https://www.youtube.com/channel/UC3qORcf3NVv8Vsbc6qsaFcQ oder direkt bei YouTube im Suchfeld "Pfarreiengemeinschaft Niedergrafschaft" eingeben.)

Gesundheitsschutz:
Aus Gründen des Gesundheitsschutzes ist die Zahl der Sitzplätze weiterhin reduziert (10 qm²-Regel pro Person). Wir weisen durch die Ordner und in den Gottesdiensten darauf hin, dass sowohl vor als auch nach dem Gottesdienst eine Ansammlung von Menschen nicht möglich ist. Die Ordnerkräfte leisten in den Kirchen viele wertvolle Dienste (namentliche Registrierung, Hinweise auf Desinfektion und Maskenpflicht …). Auf den gemeinschaftlichen Gesang verzichten wir weiterhin. Das Tragen der Gesichtsmaske ist seit dem 16. Dezember 2020 während des gesamten Gottesdienstes und natürlich beim Betreten und Verlassen der Kirche Pflicht.

Regelung im Dekanat Grafschaft Bentheim:
Alle Pfarreiengemeinschaften in unserem Dekanat haben sich nach intensiven Diskussionen der Verantwortlichen ebenfalls dafür entschieden, die Präsenzgottesdienste in nächster Zeit wieder aufzunehmen.

Neureglung Gottesdienste:
Wie Sie der Presse entnehmen konnten, haben der Bund und die Länder bei ihren Beratungen am 19.01.2021 weitere Auflagen für das Feiern der Gottesdienste beschlossen. Deshalb weisen wir darauf hin, dass das Tragen einer einfachen Stoffmaske während des Gottesdienstes nicht mehr ausreicht, sondern eine medizinische Maske getragen werden muss. Das kann eine zertifizierte OP-Maske oder eine FFP2-Maske sein, die vor, während und nach dem Gottesdienst getragen werden muss. Die bisher gültigen Regelungen wie der Mindestabstand von 1,5 Metern und das Erfassen der Personendaten bleiben weiterhin bestehen.

Sollte sich die pandemische Lage in der Grafschaft in der nächsten Zeit signifikant verschlechtern, behalten wir uns weitere Änderungen jederzeit vor  - über diese würden wir Sie natürlich zeitnah informieren.

Das Pastoralteam und die Pfarrgemeinderäte Emlichheim und Neuenhaus.


Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Niedergrafschaft nach Rom 2021

Für die Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft nach Rom vom 27.09.2021 - 04.10.2021 sind noch einige Plätze frei. "Corona-bedingt" wird zunächst keine Anzahlung erhoben - man geht also kein finanzielles Riskio ein, sollte die Reise nicht stattfinden können.

Der Anmeldeschluss ist im Februar, deswegen empfiehlt sich eine baldige Anmeldung. Die Informationsflyer (+ Anmeldungen) liegen in den Kirchen aus, zudem steht das Pastoralteam für Rückfragen gerne zur Verfügung.


Bibel teilen – Glauben teilen: Bibelkreis Online

Lockdown, Shutdown, Ausgangsbeschränkungen: Momentan sind wir angehalten viel Zeit zu Hause zu verbringen.

Damit uns nicht „die Decke auf den Kopf fällt“, ist bei der Gestaltung des Tages Kreativität gefragt. Eine Möglichkeit für lange Stunden daheim: die Bibel (neu) zu entdecken! Doch sie einfach von vorne zu lesen ist gar nicht so einfach. Da hilft es, eine Methode an die Hand zu bekommen. Eine schöne Weise, sich der Heilige Schrift zu nähern, ist das „Bibel-Teilen“. Dabei geht es nicht nur darum, die Bibel als ein historisches und kulturell bedeutsames Schriftstück kennenzulernen. Das „Bibel-Teilen“ ist eine Gebetsform: Ich lese die Bibel in dem Glauben, dass mir dort Gott selbst begegnet. Ein wichtiger Bestandteil beim „Bibel-Teilen“ ist der Austausch in einer Gruppe.

Aber wie soll das in „Corona-Zeiten“ geschehen? ONLINE! Wir laden alle ganz herzlich zu einem „Online-Bibel-Teilen“ am 04.02.2021 von 19.00 – 20.30 Uhr ein!

Um daran teilnehmen zu können benötigen Sie einen internetfähigen Computer, eine Bibel und müssen sich bis zum 03.02.2021 bei M. Kinastowski (M_Kina@gmx.de) anmelden, um die Zugangsdaten für das „Online-Bibel-Teilen“ zu erhalten. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen und grüßen ganz herzlich.
Das Pastoralteam.


Kindertagesstätte Regenbogen St. Joseph

KiTa_Regenbogen_Logo2

Besuchen Sie auch Internetseite www.kita-regenbogen-emlichheim.de



Liebe Gemeindemitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft,

Wie Sie sicherlich der Presse entnommen haben, dürfen wir bald wieder gemeinsam Gottesdienst feiern. Unser Bischof Dr. Franz Josef-Bode schreibt dazu: „Nach Wochen schmerzlicher Entbehrung dürfen wir wieder öffentliche Gottesdienste feiern. Das ist wirklich ein Grund zur Freude. Auf der anderen Seite müssen wir die Gefahren, die unvermindert von dem Coronavirus ausgehen, weiter sehr ernst nehmen. Daraus ergeben sich trotz der Lockerungen deutliche Einschränkungen für die Liturgie und die Pastoral. Er wird keine schnelle „Normalisierung“ geben. Priorität haben weiterhin der Gesundheitsschutz und die Eindämmung der Pandemie. Auch der Verzicht auf Gottesdienste kann aus der Grundhaltung christlicher Nächstenliebe ein Gebot der Stunde sein.“. Bischof Bode weist ausdrücklich darauf hin, dass es in der derzeitigen Situation für Katholiken keine Verpflichtung zum Besuch von Gottesdiensten im Sinne der Sonntagspflicht gibt. Als Alternative empfiehlt der Bischof die Nutzung medialer Gottesdienstangebote und das persönliche Gebet.   Im Begleitschreiben des Bistums Osnabrück heißt es weiter: Personen, bei denen offensichtlich eine akute Atemwegserkrankung und/oder grippeähnliche Symptome vorliegen, werden nicht zu den Gottesdiensten zugelassen. Ein genereller Ausschluss von älteren Menschen über 60 Jahren wird nicht vorgenommen.

Im Folgenden möchten wir über die aktuellen Rahmenbedingen für die Feier der Gottesdienste informieren:

Vorbereitung der Kirche

  • Ein ausreichender Abstand von mindestens 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Anwesenden.
  • Der Zugang zu den Gottesdiensten in kirchlichen Räumen wird begrenzt. Die Zahl der zugelassenen Gottesdienstteilnehmer richtet sich nach der Größe des Raumes. Es sollen mindestens 10 Quadratmeter für jeden Gläubigen zur Verfügung stehen. Daraus ergeben sich folgende Sitzplatzmöglichkeiten in unseren Kirchen:
    Emlichheim: 55; Hoogstede: 22; Neuenhaus: 28; Laar: 21; Uelsen: 24
  • Die zu belegenden Sitzplätze sind mit einem Schild markiert. Bitte setzen Sie sich nur auf einem der markierten Sitzplätze, damit der Mindestabstand eingehalten wird. Unter Wahrung des Sicherheitsabstandes zu anderen Gottesdienstteilnehmern können Familien zusammensitzen, soweit dies organisatorisch möglich ist. Der Ordnungsdienst wird Ihnen behilflich sein.

Ordnungsdienst

Ein Ordnungsdienst, bestehend aus zwei Personen, wird Ihnen beim Umsetzen der Maßnahmen vor, während und nach dem Gottesdienst behilflich sein und steht jederzeit für Ihre Fragen zur Verfügung.

Liturgische Dienste

Auf den Einsatz von Messdiener/Innen und Kommunionhelfer/Innen wird in nächster Zeit verzichtet. Die Lektoren versehen weiterhin Ihren Dienst, sitzen dabei aber nicht im Altarraum.

Hygienische Hinweise

  • Grundsätzliches Händewaschen und/oder Händedesinfektion sind von allen anwesenden strikt einzuhalten. Im Vorraum der Kirchen steht ein Desinfektionsspender.
  • Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung vor, während und nach dem Gottesdienst wird Ihnen empfohlen.
  • Die Kirchentüren bleiben für das Eintreten und Verlassen der Kirche geöffnet, damit die Türklinken nicht angefasst werden müssen.

Vor dem Gottesdienst

Bei jedem Gottesdienst wird eine Liste mit Kontaktdaten der Teilnehmenden geführt, um im Bedarfsfall eine Nachvollziehbarkeit der Kontakte für die Gesundheitsbehörden zu gewährleisten.

Deshalb bitten wir Sie: Schreiben Sie schon zu Hause Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf einen Zettel und werfen Sie diesen beim Betreten der Kirche in eine vorbereitete Box. Die Namen werden 21 Tage aufbewahrt, danach vernichtet. Falls der Zettel nicht mitgebracht wird, notiert das Ordnungspersonal Ihre Daten.

Während des Gottesdienstes

  • Auf das gemeinschaftliche Singen wird in nächster Zeit verzichtet. Die Orgel wird den Gottesdienst an einigen Stellen begleiten.
  • Gemeinsames Beten ist möglich.
  • Die Körbe für die Kollekte werden nicht durch die Reihe gereicht, sondern am Ausgang aufgestellt.
  • Zum Kommunionempfang: Ein Empfang der Kommunion ist nur am zentralen Punkt vor den Altarstufen möglich und nicht in den Nischen. Die Gläubigen treten an die markierte Stelle vor der Altarstufe und empfangen dort die Kommunion. Tragen Sie bitte Ihre Mund/Nasenmaske – ebenso wird der Gottesdienstleiter beim Austeilen der Kommunion eine Mund/Nasenmaske tragen. Der Dialog (der Leib Christi / Amen) entfällt. Er wird einmal für alle gesprochen, wenn der Priester kommuniziert; für die Austeilung der Kommunion benutzt der Gottesdienstleiter weiße Handschuhe.
  • Direkt vor den ersten Gottesdiensten wird es eine genaue Einführung in die neue Ordnung geben; besonders Hinweise zum Kommunionempfang.

Wir sind uns bewusst, dass die neuen Maßnahmen ungewohnt und teilweise befremdlich wirken. Aber nur so können wir einen sehr wichtigen Teil dazu beitragen, dass sich das Corona-Virus nicht weiter ausbreitetet und wir auch zukünftig gemeinsam Gottesdienst feiern können. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Verantwortlichen in den Kirchengemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft.

Weitere wichtige Informationen

Trauerfeiern: Insbesondere Trauernde haben in den zurückliegenden Wochen häufig darunter gelitten, dass sie sich nicht angemessen von ihren Verstorbenen verabschieden konnten. Deshalb ist gerade auf die Gestaltung von tröstlichen Trauerfeiern größter Wert zu legen. Auch ein Requiem/Auferstehungsamt kann dazu gehören, für das die gleichen Vorgaben gelten wie für andere öffentliche Gottesdienste.

Pfarrbüro: Das Pfarrbüro hat weiterhin zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Nutzen Sie weiterhin die Möglichkeit, telefonisch, schriftlich oder per Mail mit Frau Duling Rücksprache zu halten.

Ordnerdienste für die Gottesdienste: Wie in den allgemeinen Hinweisen zum Gottesdienst beschrieben, suchen wir Frauen und Männer aus der Gemeinde, die den wichtigen Ordnerdienst am Sonntag um 10.00 Uhr übernehmen. Jeweils zwei Ordner sollen bei der Einhaltung der Maßnahmen unterstützend wirken. Eine genaue Einweisung in den Dienst erfolgt vorab. Bei Interesse wenden Sie sich an Matthias Kinastowski.
 


Die Arche hilft_2020



Regelung des Beerdigungsdienstes in der Pfarreiengemeinschaft

Wie in den Kirchenvorständen, den Pfarrgemeinderäten und dem Kooperationsrat besprochen, startet zum 01.07.2019 eine Neuregelung des Beerdigungsdienstes in unserer Pfarreiengemeinschaft.

Über lange Zeit war der Beerdigungsdienst in der katholischen Kirche weitgehend Priestern und Diakonen vorbehalten. Dabei ist manchmal etwas in Vergessenheit geraten, dass die Bestattung eines Menschen zu den klassischen sieben Werken der Barmherzigkeit gehört (Tote in Würde verabschieden) und insofern ein Dienst der ganzen Gemeinde am Verstorbenen und den Trauernden ist. In unserer Pfarreiengemeinschaft übt neben Pfarrer Hubert Bischof auch Gemeindereferent Matthias Kinastowski, Gemeindereferentin Stephanie Hilberink und Sr. Simone Remmert den Beerdigungsdienst aus.

Im Pastoralteam wurde beschlossen, den Beerdigungsdienst wochenweise aufzuteilen. In der ersten Monatswoche ist Stephanie Hilberink, in der zweiten Schwester Simone Remmert, in der dritten Matthias Kinastowski und in der vierten Pfarrer Hubert Bischof Ansprechpartner/In für den Beerdigungsdienst.

Individuelle Lösungen, gerade beim Wunsch nach einem Priester / Requiem, sind jederzeit möglich!

Beerdigungen „Wir lassen Sie mit der Trauer nicht allein“

Unter dem Titel „Wir lassen Sie mit der Trauer nicht allein“ haben wir einen Flyer entworfen, in dem wir die verschiedenen Formen der Bestattungen beschreiben, die in unserer Pfarreiengemeinschaft möglich sind. In Diesem ist die neue, vorher beschriebene Regelung noch nicht aufgenommen.

In diesem Flyer sind auch einige Gebetsvorschläge, Gedanken und Meditationen aufgenommen.

Wir werden die Flyer bei den Bestattern hinterlegen und ebenso werden unsere Seelsorger diese im Trauerfall auf Wunsch aushändigen.

Aber Sie können sich diesen auch hier anzeigen lassen (auf das Bild klicken)




Unsere Pfarrkirche St. Joseph in 360°-Ansicht

Die Innenräume von 19 Kirchen in der Grafschaft Bentheim sind in 360!-Ansicht im Internet unter www.Grafschafter-Kirchen.de zu sehen.


Lektoren - Lesung und Fürbitten vorab per Mail

Da es für die Zelebranten einer Sonntagsmesse nicht immer möglich ist, die Lesung und Fürbitten vorher in der Kirche auszuhängen, werden Diese vorab an unsere Pfarrsekretärin Anneliese Duling gesandt. Anneliese wird diese hinten in der Kirche aushängen, aber Sie wird diese auch per Mail an alle Lektoren verteilen.
Wer mit auf den Verteiler aufgenommen werden möchte sendet bitte eine entsprechende E-Mail an Anneliese.Duling@bistum-osnabrueck.de.

Beim letzten Treffen der Lektorinnen und Lektoren der Pfarreiengemeinschaft wurde besprochen, dass die Lektoren auch den „Dienst der Vermeldungen“ übernehmen.

Sie gehen zu Beginn der Messe (bevor der Gottesdienst anfängt) an das Mikrofon und übernehmen die sogenannten Abkündigungen. Der Zettel mit den Abkündigungen liegt am Tag des Gottesdienstes in der Sakristei.

Wichtige Dinge, die vermeldet werden sollen, müssen bis Donnerstagvormittag bei Matthias Kinastwoski (für Hoogstede, Laar und Emlichheim) und für Neuenhaus, Uelsen, Veldhausen bei Pastor Bischof eingereicht werden. Bei Nachfragen bitte an Gemeindereferent Matthias Kinastowski oder Pastor Bischof wenden.



Pfarrbrief per Mail
Unser wöchentlicher Pfarrbrief wird in Papierform in der Kirche ausgelegt und ist auch über unsere Internetseite (www.kath-emlichheim.de) abrufbar.
Wir wollen jetzt den zusätzlichen Service anbieten, sich den Pfarrbrief automatisch per Mail zusenden zu lassen.
Wer dieses wünscht sende bitte eine E-Mail mit einem entsprechenden Text an unsere Pfarrsekretärin Anneliese Duling Anneliese.Duling@bistum-osnabrueck.de..


Internetseite unserer Jugend KJE/H

Informationen über die Aktivitäten unserer Jugend finden Sie auf deren  Internetseite

kathjugend-emlichheim.de/



FaireGemeindeEinfach

WIR SIND ‘FAIR’-gesiegelt

Näheres dazu unter FAIRE GEMEINDE

 


Messen am Wochenende
WoGo = Wortgottesfeier mit Kommunionausteilung

Samstag - 13. Februar

17:00

Veldhausen

17::00

Hoogstede

19:00

Laar

Sonntag - 14. Februar

09:30

Neuenhaus

10:00

Emlichheim (WoGo)

11:00

Uelsen

Samstag - 20. Februar

17:00

Veldhausen

17::00

Hoogstede

19:00

Laar

Sonntag - 21. Februar

09:30

Neuenhaus

10:00

Emlichheim

11:00

Uelsen

Samstag - 27. Februar

17:00

Veldhausen

17::00

Hoogstede

19:00

Laar

Sonntag - 28. Februar

09:30

Neuenhaus

10:00

Emlichheim

11:00

Uelsen